Einladung und Informationen zur Veranstaltung 100 Jahre Weimarer Republik – 80 Jahre Reichspogromnacht im Hamelner Münster am 7.11.2018

Vortragsabend im Münster Hameln zum 100. Jahrestag der Gründung der Weimarer Republik / 80 Jahre Reichspogromnacht in Hameln:

Die Polizei. Freund, Helfer – Straßenkämpfer!

Die Kriminalfilmserie Babylon Berlin fasziniert derzeit viele Menschen und weckt Interesse für die Zeit der Weimarer Republik. Wie die Arbeit der Polizeibeamten und deren Leben damals war, ist Gegenstand einer Ausstellung die noch bis zum 6.11.2018 im niedersächsischen Landtag in Hannover zu sehen ist.  „Einladung und Informationen zur Veranstaltung 100 Jahre Weimarer Republik – 80 Jahre Reichspogromnacht im Hamelner Münster am 7.11.2018“ weiterlesen

Informationssammlung zur Ausstellung: „Freunde, Helfer – Straßenkämpfer“ im Landtag Niedersachsen / Hannover

Bis zum 6. November 2018 ist im Landtag noch die Ausstellung zur Geschichte der Polizei in der Weimarer Republik zu sehen. Es gibt noch drei öffentliche Ausstellungsführungen mit den Ausstellungskoratoren Barbara Rieger und Dr. Dirk Götting und eine Sonderführung im Personalrätekreis, die hiermit noch einmal herzlich beworben werden sollen: „Informationssammlung zur Ausstellung: „Freunde, Helfer – Straßenkämpfer“ im Landtag Niedersachsen / Hannover“ weiterlesen

Bundespolizei macht fette Beute – auch mit Hilfe der GdP Nienburg

Es ist eigentlich nur eine normale Zeitungsmeldung, die über einige Erfolge der Bundespolizei am hannoverschen Hauptbahnhof berichtet. Drei Festnahmen. An einer waren Kollegen/-innen der GdP KG Nienburg nicht ganz unbeteiligt. Auf der privaten Rückreise von einer GdP Fahrt bemerkten die Reisegruppe, wie am Bahnhof ein 50jähriger mit einer Waffe hantierte. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, das es sich um eine Attrappe handelte. Da aber bei dem Hantierer noch zwei Haftbefehle offen waren, darf er diese erst einmal in Form von 442 Tagen absitzen. Schöner Erfolg so nebenbei und klasse, dass nicht weggeschaut wurde! (herral)

Vorstandssitzung der GdP Bezirksgruppe mit Präsidentengespräch

Die Vorsitzenden der Kreisgruppen Göttingen, Hildesheim, Nienburg, Holzminden, Hameln, Northeim und Osterode trafen sich mit dem Vorstand der GdP Bezirksgruppe zum Meinungsaustausch über aktuelle Fragen der Polizei. Am Nachmittag kam der Polizeipräsident der Polizeidirektion Göttingen dazu und stellte sich den teils kritischen Fragen der „Vorstandssitzung der GdP Bezirksgruppe mit Präsidentengespräch“ weiterlesen

Klaus Timke trifft den Bundespräsidenten

Klaus Timke, unser langjähriger Personalratsvorsitzender der PI Nienburg/Schaumburg wurde aufgrund seines jahrelanges ehrenamtlichen Engagements in der GdP als Delegierter für die Einheitsfeier am 3.10.2018 in Berlin vorgeschlagen und entsandt. Wir freuen uns für Klaus über diese Auszeichnung. Dort traf er u.a. auch den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier sowie den stellvertr. nds. Ministerpräsidenten Herrn Althusmann .

Wer unverhältnismäßig übertreibt, beschädigt sich und die Sache, um die es geht!

Ein Aufruf zur Mäßigung!
Was ist ein Polizeistaat? Die Frage lässt sich bei Wikipedia schnell beantworten:

„Polizeistaat ist eine kritische Bezeichnung für einen Staat, dessen Organe nicht rechtlich gebunden handeln und die sich im Gegensatz zu heutigen rechts- und verfassungsstaatlichen Vorstellungen wegen einer mangelhaften Gewaltenteilung nicht effektiv gegenseitig kontrollieren. Charakteristisch sind eine starke Stellung der Polizei und … sowie eine repressive Reglementierung des politischen, wirtschaftlichen und sozialen Lebens. … Totalitäre Staaten sind in der Regel auch Polizeistaaten.“

Was wir derzeit in Form einer emotionalen Mobilisierungskampagne gegen das neue Niedersächsische Polizei- und Ordnungsgesetz (NPOG) erleben, ist aus meiner Sicht in Bild und Wort unverhältnismäßig übertrieben.

„Wer unverhältnismäßig übertreibt, beschädigt sich und die Sache, um die es geht!“ weiterlesen