Gewerkschaftspolitischer Gedankenaustausch mit der Landesspitze der FdP

Am 21.4. 2021 fand im Präsenzmodus die erste Gesprächsrunde zwischen MdL (Dr. Stefan Birkner und Dr. Marco Genthe) und des GdP Kreisvorstandes (Gabor Balint, Harald Calsow und Axel Grünvogel) statt.

Von dem konstruktiven dreistündigen Gespräch hier ein Auszug aus den Schwerpunktthemen:

Rückhalt in der Politik und Gesellschaft

Stichwort Dienstunfallschutz bei einer Corona-Infektion. Die MdL zeigen großes Verständnis mit dem Hinweis auf eine wünschenswerte Beweislastumkehr. Dr. Birkner und Dr. Genthe unterstützen die Musterklage der GdP. Der „sichere Arbeitsplatz“ muss hier auch im Lichte der körperlichen Unversehrtheit und nicht nur finanziell gesehen werden.

Personal

Die Runde war sich in der Einschätzung einig, dass es vermutl. keinen wesentlichen Personalzuwachs geben wird. Der Personalzuwachs der letzten Jahre wird durch neue Aufgabenfelder aufgebraucht. „In der PI gab es dadurch bisher keinen Streifenwagen mehr auf der Straße.“ Außerdem besteht die Gefahr der Rückverlegung von Tätigkeiten des Tarifs in den Vollzug. Bei weiteren neuen Aufgabenzuschreibungen muss beschrieben werden, aus welchen Bereichen sich die Polizei mangels Personals zurückziehen wird.

Organisation und Ausstattung

Augenmerk der Runde lag hier auf dem PK Hoya. Die seit ca. zwei Jahren andauernde Raumnot ist nicht mehr hinnehmbar. Dr. Genthe wird nachfragen.

Entlohnung/ Einkommen

Ruhegehaltfähigkeit der PolZulage, Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld sowie DuZ waren die Themen. In Hinblick auf die immensen Corona-Kosten sehr schwierig. Was allerdings auch von Seiten der FdP bemängelt wird, ist, dass im bundesweiten Vergleich die Pol. Nds im unteren Bereich der Einkommensliste steht.             

Die Runde verständigte sich darauf, den Gedankenaustausch fortzuführen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA, H.C.

Im DGB-Konferenzraum. Von vorne rechts: Dr. Marco Genthe und Dr. Stefan Birkner (MdL). Ihnen gegenüber: Gabor Balint und Axel Grünvogel ( GdP KG Nienburg ).

Das Weserbergland steht zusammen! – Polizeiball 2021 verschoben.

Ein Dank an alle Helfer in der Krise.

Die Corona-Krise fordert alle Menschen, Firmen, Vereine und Verbände im Weserbergland. Eine Pandemie ist ein Naturereignis an dem niemand Schuld hat, dessen Folgen aber alle tragen müssen.
Als Kreisgruppe Hameln-Pyrmont der Gewerkschaft der Polizei (GdP)hatten wir für den 16. Januar 2021, zum 50. Großen Polizeifest, in die Rattenfängerhalle eingeladen. Alles war bis ins kleinste Detail geplant.
Die Künstler und die Band waren gebucht, Stefan Barkow und sein Team standen für die Bewirtung bereit. Es sollte ein besonders festlicher und fröhlicher 50. Jubiläumsball werden. Aber es kam anders: Schweren Herzens mussten wir unseren Ball für 2021 absagen und auf 2022 verschieben.

„Das Weserbergland steht zusammen! – Polizeiball 2021 verschoben.“ weiterlesen

Zum Abschied für Uwe Lührig, Polizeipräsident der PD Göttingen

Göttingen/Hameln, 22.02.2021

1. Mitteilung des Bezirkspersonalrates Göttingen:

Vielen Dank Uwe Lührig !

„Wir haben oft diskutiert und waren nicht immer gleich einer Meinung, aber wir haben dennoch immer sehr gute, gemeinsame Lösungen für die Kolleginnen und Kollegen in der Polizeidirektion Göttingen gefunden. Uwe Lührig hatte immer ein offenes Ohr für die Personalvertretung, aber auch für die Probleme einzelner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Der Bezirkspersonalrat der Polizeidirektion Göttingen dankt Uwe Lührig für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Wir wünschen ihm alles Gute für den Ruhestand und vor allem Gesundheit.“ Sebastian Timke

2. Persönliche Anmerkung:

„Zum Abschied für Uwe Lührig, Polizeipräsident der PD Göttingen“ weiterlesen

Schöne Weihnachtsaktion der Kolleginnen und Kollegen der PD Göttingen:

Spende im neuen Jahr – Polizeipräsident und Personalrat übergeben gemeinsam 1500 Euro an das Kinderpalliativzentrum Göttingen.

Tolle Aktion der Beschäftigen des Stabes der Polizeidirektion. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sammelten zum Jahresausklang Spenden für das Kinderpalliativzentrum Göttingen. Weitere Infos siehe:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7452/4806332

„Schöne Weihnachtsaktion der Kolleginnen und Kollegen der PD Göttingen:“ weiterlesen

Weihnachtsgruß 2020

Mail, Karte, Messengerdienst…

Es gibt so viele Wege, einem anderen mitzuteilen, dass man an ihn denkt.

„Niemand bleibt (Weihnachten 2020) allein!“. Das ist der Wunsch der Intitiative https://niedersachsen-haelt-zusammen.de/ und das ist auch mein Wunsch für Dich, für Deine Familie und für alle Menschen, die uns am Herzen liegen.

„Weihnachtsgruß 2020“ weiterlesen

Sternenkinder – ein schönes Wort für eine unendlich trauriges Geschehen.

Göttingen: Auszeichnung für das ehrenamtliche Engagement eines Kriminaltechnikers des PK Hann. Münden.

Sternenkinder sind Kinder, die vor, während oder bald nach der Geburt verstorben sind. Es gibt da andere, formelle gesetzliche Definitionen und Bezeichnungen, es gibt Routinen im Umgang mit dem Tod, Bescheinigungen, Verfahren, …

Als Polizeibeamte lernen wir mit dem Tod professionell umzugehen, die Betroffenheit, das Leid der Angehörigen, die Trauer – trotz aller Routine im Ablauf bleibt die Gänsehaut auf der Seele und das Mitgefühl mit den direkt Betroffenen.

„Sternenkinder – ein schönes Wort für eine unendlich trauriges Geschehen.“ weiterlesen

Ralf Leopold übernimmt die Aufgaben des Landespolizeidirektors von Knut Lindenau

Sieben Jahre war Ralf Leopold Inspektionsleiter in Hameln. Am Donnerstag wurde er formell in das Amt des Landespolizeidirektors eingeführt. Als GdP Bezirksgruppe wünschen wir uns einen regen Meinungsaustausch und eine gute Zusammenarbeit mit Personalrat und Basis.

„Als Leiter der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden habe ich Herrn Leopold als Führungskraft kennengelernt, die überlegt, wertschätzend und im Team führt. Eine gute Wahl.“ Ralf Hermes

Pressemitteilung des Ministeriums ergänzt mit einigen Bildschirmfotos von der Einführung:

„Ralf Leopold übernimmt die Aufgaben des Landespolizeidirektors von Knut Lindenau“ weiterlesen

Landespolizeidirektor Knut Lindenau ist in den Ruhestand versetzt worden. Alles Gute!

Mit erreichen der Altersgrenze wurde im Rahmen einer digitalen Strategietagung mit rund 500 Teilnehmern der langjährige Landespolizeidirektor im Nds. Innenministerium Knut Lindenau durch den Minister Boris Pistorius in den Ruhestand verabschiedet.

Knut Lindenau ist ein treuer Partner und Mitglied der GdP und es gab mit unserer Bezirksgruppe wie auch auf Personalratsebene vielfältige Kontakte. Schon unter der Regierung Schünemann trat er entschieden für die Philosophie der „Bürger- statt Quotenpolizei“ ein und stand nach dem Regierungswechsel für einen vollständig anderen Umgang innerhalb der Polizei.

„Landespolizeidirektor Knut Lindenau ist in den Ruhestand versetzt worden. Alles Gute!“ weiterlesen